Gut ein- und durchschlafen: Diese 10 Hausmittel helfen bei Schlafstörungen

Schlafzimmer Schlafen Schlafstoerungen

Viele Menschen leiden an Schlafproblemen. Sie liegen nachts oft stundenlang wach und können nicht einschlafen oder wachen mehrmals auf und können dann nur schwer wieder einschlafen? Dann können Ihnen unsere 10 Hausmittel für besseren Schlaf helfen.

Was sind Schlafstörungen?

Es gibt mehr als 80 Arten von Schlafstörungen. Ein- und Durchschlafstörungen sind hierbei am häufigsten. Liegen wir nachts im Bett und können nicht einschlafen oder wachen wir nachts mehrmals auf, handelt es sich meist um kurzfristige oder gelegentliche Schlafprobleme und nicht um echte Schlafstörungen.

Kurzfristige und gelegentliche Schlafprobleme werden durch Stress, Medikamente oder körperliche Faktoren (Erkältung, verstopfte Nase, Schmerzen, nicht ausreichend Bewegung) ausgelöst. Diese Art von Schlafproblemen kommen vereinzelt oder über wenige Tage hinweg vor, sind aber nicht lange anhaltend.

Echte Schlafstörungen halten jedoch über einen langen Zeitraum an. Hier sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen und gemeinsam eine passende Behandlung finden. Hausmittel helfen bei diesen Schlafstörungen nicht ausreichend.

Schaefchen Zaehlen Schlafstoerungen
Schäfchen zählen hilft bei Schlafproblemen meist nicht.

10 Hausmittel, die bei Ein- und Durchschlafproblemen helfen

1. Abendroutine entwickeln

Gehen Sie abends immer zur gleichen Zeit ins Bett und tun Sie vor dem Schlafengehen immer die gleichen Dinge. Entwickeln Sie eine Art Ritual, das sich jeden Tag wiederholt. Lesen Sie einige Seiten in einem Buch, hören Sie Musik oder schauen Sie die Nachrichten an. Der Körper gewöhnt sich schnell an den gleichbleibenden Ablauf und erkennt, dass es Schlafenszeit ist. Das Einschlafen fällt dann leichter.

2. Ausreichend Bewegung tagsüber

Bewegung macht den Körper müde und hilft dabei, Stress abzubauen. Betreiben Sie Sport und körperliche Anstrengung unter Tags. So schlafen Sie nachts besser ein und durch. Welche Sportarten sich besonders gut eignen, erfahren Sie im Beitrag: 6 geeignete Sportarten für Senioren.

Spazieren Koerperliche Anstrengung Bewegung
Bewegung wie ein einfacher Spaziergang helfen, nachts besser zu schlafen.

3. Milch mit Honig

Warme Milch mit Honig ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Schlafprobleme. Es hilft, zur Ruhe zu kommen und kurbelt die Melatonin-Ausschüttung im Gehirn an. Dem Körper wird dann vermittelt, dass es Schlafenszeit ist.

4. Tee mit Lavendel, Baldrian oder Kamille

Lavendel, Baldrian und Kamille sind als natürliche Schlafmittel bekannt. Die Blüten von Lavendel und Kamille sowie die Baldrianwurzel beruhigen und machen schläfrig. Trinken Sie abends eine Tasse Tee mit diesen Zutaten. Tee wärmt zusätzlich von innen, was ein weiterer Tipp für gutes Einschlafen ist.

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2022 um 05:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

5. Lavendelöl

Reiben Sie Ihre Schläfen, Handgelenke und Knöchel mit etwas Lavendelöl ein. Der Duft hat eine entspannende Wirkung auf unseren Körper und sorgt für besseren Schlaf.

Lavendel Oel
Lavendel ist ein wahres Wundermittel: Verwenden Sie ihn als Tee oder ätherisches Öl.

6. Warmes Bad mit ätherischen Ölen

Wärme fördert Müdigkeit. Bei einem Bad mit ätherischen Ölen wird der Körper gewärmt und der Duft entspannt den Körper zusätzlich. Am besten eignen sich Öle wie Lavendel oder Latschenkiefer.

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2022 um 05:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

7. Wärmeflasche oder warmes Kirschkernkissen

Legen Sie sich eine Wärmeflasche oder ein warmes Kirschkernkissen auf den Bauch. Die Wärme wirkt entspannend und fördert die Durchblutung. Dadurch fällt das Einschlafen leichter.

8. Socken im Bett tragen

Kalte Füße verhindern entspannten und erholsamen Schlaf. Tragen Sie Socken im Bett, so bleiben Ihre Füße die ganze Nacht über angenehm warm und Sie schlafen besser.

Socken Schlafstoerungen
Wollsocken halten Ihre Füße warm und sorgen für besseren Schlaf

9. Richtige Temperatur im Schlafzimmer

Obwohl Wärme an unserem Körper schlaffördernd wirkt, sollte die Luft im Schlafzimmer nicht zu warm sein. Die Raumtemperatur sollte kühler sein, als das restliche Haus. Ideal sind 18° C.

10. Einschlafmusik

Musik hilft dabei, den Körper zu entspannen und besser zu schlafen. Spielen Sie ruhige Klänge und Melodien leise im Schlafzimmer.

Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2022 um 05:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fazit

Die meisten Schlafprobleme sind nur kurzfristig und gelegentlich. Das heißt, sie treten nur für eine kurze Zeit auf. Hierfür gibt es viele Tipps und Tricks, die gegen Schlafprobleme helfen und das Ein- und Durchschlafen fördern. Halten die Schlafstörungen jedoch an, kann es sich um eine echte Schlafstörung handeln. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf und klären Sie die Symptome ab.

Vorheriger ArtikelZwingerhusten bei Hunden: Symptome, Impfung & Hausmittel
Nächster ArtikelMüdigkeit und Antriebslosigkeit: Ursachen und Hausmittel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein