Was kann man gegen trockene Haut tun?

1
hand, buch, ring
Flickr, cogdogblog

Die Haut ist das größte menschliche Organ und bietet daher eine große Angriffsfläche. Besonders bei eisigen Temperaturen und trockener Luft kommte es zu trockener Haut. Besonders empfindlich ist man dabei im Herbst und Winter.

Die Haut spannt und juckt. Ursache dafür ist der Wassermangel und Fette die durch die Kälte entzogen werden. Gerade im fortgeschrittenen Alter lässt die eigenständige Regeneration der Haut nach und die Hautzellenerneuerung verlangsamt sich. Kollagen und Elastin verschwinden und Falten treten auf.

Wichtig ist die regelmäßige und angemessene Pflege. Jede Haut hat andere Eigenschaften, einen anderen Zustand und brucht daher eine individuell abgestimmte Pflege durch Feuchtigkeitscremen und Bodylotions. In unserem Test finden Sie heraus, welche Art von trockener Haut Sie haben! Dies ist wichtig, da auf den Verpackungen der Pflegecremes oft angegeben ist für welchen Hauttyp bzw. Trockenheitsgrad die Creme gemacht ist.

Wie trocken ist Ihre Haut? Finden Sie es heraus!

Trockene Haut

Ihre Haut ist glanzlos und nicht sehr elastisch. Manche Stellen sind zwar trocken und rau, allerdings haben Sie keine Schmerzen.

Alles was ihre Haut braucht ist ein wenig extra Pflege und etwas mehr Zuwendung. Cremen Sie sich nach dem Duchen immer mit feuchtigkeitsspendenden Lotionen ein und vergessen Sie auch ihre Hände nicht! Nach dem Hände waschen sollten Sie sie immer eincremen, da die Haut an den Händen besonders belastet ist. Für das Gesicht können Sie eine spezielle Tages- und Nachtcreme verwenden. Diese Cremes sind besonders reichhaltig.

Sehr trockene Haut

Ihre Haut juckt und spannt, hat teilweise sogar Rötungen und an Stellen wo die Haut besonders dünn ist sogar Schüppchen.

Bei ihrer Haut ist die Trockenheit schon fortgeschritten. Kämpfen Sie mit feuchtigkeitsspendenden und fetten Cremen gegen Risse ein. Denn durch rissige Haut können leichter Keime eintreten. Cremes mit reizmildernden Substanzen sind in der Apotheke erhältlich. Falls ihre Hände sehr trocken sind und auch das wiederholte Eincremen nur langsam hilft, cremen Sie ihre Hände abends dick ein und ziehen Sie Baumwollhandschuhe an. So kann die Creme über Nacht einziehen und ist eine intensive Pflege. Vermeiden Sie alkoholhaltige und scharfe Waschgele, Seiten etc.

Extrem trockene Haut

Ihre Haut bereitet Ihnen schon Schmerzen und blutet an manchen Stellen. Sie spannt, hat Schüppchen und juckt.

Bei so einem Zustand helfen nur noch spezielle Cremes vom Hausartzt. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von ihm richtig beraten. Falls Sie nicht gleich einen Termin kriegen, gehen Sie in eine Apotheke und lassen Sie sich beraten. Besonders Salben sind oft tiefenwirksamer als herkömmliche Cremen.

Ein Besuch des Arztes oder zumindest das Einholen eines Ratschlages beim Apotheker ist bei sehr und extrem trockener Haut unbedingt zu empfehlen.

Im Shop von Amazon finden Sie eine große Auswahl an Pflegemitteln gegen trockene Haut für Körper, Gesicht, Lippen, Hände, Füße, etc. die bequem zu Ihnen nach Hause geliefert werden.

1 KOMMENTAR

  1. Das ist alles sehr richtig. Ich als Fachberaterin kann nur dazu raten, sich mit wirklich guten Pflegeprodukten zu pflegen und nicht einfach „irgend etwas“ zu schmieren. Wenn Sie eine Beratung wünschen, melden Sie sich einfach bei mir. Meine Beratungen sind kostenlos.
    Tel. 0676 7216150

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here