Saunaregeln – Das sollten Sie beim Saunieren beachten

0
Sauna
Wikimedia, Todtanis

Der Gang in die Sauna tut nicht nur Senioren gut. Immer mehr Menschen haben die Vorteile des Saunierens entdeckt und schwitzten regelmäßig. Bei diesem Vorgang wird vor allem das Immunsystem gestärkt. Senioren sollten aber darauf achten, dass sie sich langsam an die Hitze gewöhnen. Zuallererst ein Dampfbad mit geringen Temperaturen bereitet gut vor. Auch die Abkühlung und regelmäßiges und ausgiebiges Trinken sollte nicht vergessen werden. So können Sie ihren Gang in die Sauna genießen und sich entspannen. Hier ein paar Saunaregeln, die Sie beim Schwitzen befolgen sollten!

Saunaregeln

Zuallererst duschen

Sich vor dem Saunagang zu Duschen ist Pflicht, nicht nur aus hygienischer Sicht. Das Abduschen von Kopf bis Fuß bereitet die Haut bestens auf den Saunagang vor. Vergessen Sie nicht sich abzutrocknen und Schmuckstücke zu entfernen.

Kleiderordnung

Eine Kleiderordnung braucht es beim Saunieren keine, es wird meist nämlich nackt geschwitzt. Auch Badeschuhe sind verboten. Nehmen Sie lediglich ein großes Handtuch mit um sich draufzusetzen und ein kleineres um sich abzutrocknen.

Grüßen

Grüßen ist beim Saunieren Pflicht. Suchen Sie sich nach dem Eintritt und der Begrüßung schnell einen Platz und schten Sie darauf, dass Sie anderen Saunagästen nicht zu nah auf die Pelle rücken.

Unbeliebte Mitschwitzer

Oft passiert es, dass man beim Saunagang Menschen trifft, die man in dieser Situation eigentlich nicht sehen will. Das kann die lästige Nachbarin oder der Postbote sein. Grüßen Sie freundlich und setzten Sie sich in die gleiche Blickrichtung, so kreuzen sich die Blicke nicht unnötig und peinliches Schweigen wird vermieden.

Ruhe beim Saunieren

Wenn Sie saunieren gibt es immer wieder Menschen die sich mit ihnen unterhalten wollen. Falls ihr Gesprächspartner trotz einsilbiger Antworten nicht locker lässt, weisen Sie ihn höflich darauf hin, dass Sie gerne in Ruhe entspannen wollen. Hilft auch das nichts, müssen Sie sich wohl einen anderen Ruheplatz suchen. Hierzu eigenen sich vor allem Ruhe- oder Meditationssaunen wo Gespräche verboten sind.

Pünktlichkeit

Damit die Wärme nicht nach außen entschwindet sollten Sie möglichst pünktlich zu den Saunen kommen. Falls Sie zum ersten Mal saunieren, bietet sich ein Platz an der Tür an. Hier ist es am erträglichsten und die Tür ist in der Nähe, falls Sie früher gehen wollen.

Abduschen

Nach dem Saunagang sollten Sie sich kalt abduschen und so den Scheiß entfernen. Erst dann sollten Sie ins normale Becken gehen. Ein weiterer Tipp ist, sich nach dem Abduschen noch an der frischen Luft zu bewegen.

Keine Handys

In Saunas sind Handys meistens verboten. Störende Gespräche und die Angst vor unerwünschten Fotos werden so schon im Voraus unterbunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here