Nüsse: Gesund und voller Nährstoffe

1
Walnüsse
Walnüsse

Nüsse in verschiedensten Arten sind als kleine Leckereien sehr beliebt. Viele der gängigen Nussarten sind zudem in der Lage dem eigenen Körper Gutes zu tun.

So sind Nüsse in der Lage bei einer Diät zur Gewichtsreduktion helfen zu können oder den Cholesterinspiegel senken zu können. Nun stellt sich nur die Frage, welche Nüsse sind die gesündesten bei welcher Art von gesundheitlichen Problemen? Im Folgenden finden sich Informationen zu den Nussarten, die Aufschluss dazu geben sollen, bei welchen gesundheitlichen Beschwerden sie sich am besten eigenen. Übrigens können sie dank guter und einfach handhabbarer Nussknacker auch auf ungeschälte Nüsse zurückgreifen.

Die Walnuss zur Cholesterinsenkung

Walnüsse
Walnüsse

Im Rahmen einer Walnuss angereicherten Diät eignet sich die Walnuss dazu, die Cholesterinwerte zu senken. Im Rahmen dieser Diät können die Cholesterinwerte um bis zu 0,3 Punkte gesenkt werden. Dazu sollten circa 30 Gramm der Walnuss je Tag zu sich genommen werden, damit eine Cholesterinsenkung in der genannten Höhe eintritt.

Cashew Kerne zur Bekämpfung von Müdigkeit

Cashew-Kerne
Cashew-Kerne

Cashew Kerne haben eine doppelt so hohe Konzentration an Eisen wie Hackfleisch. Der hohe Eisengehalt trägt dazu bei, dass der Sauerstoff besser durch den Körper transportiert wird. Als eine Folge des Sauerstoffmangels treten unter anderem Müdigkeit und Konzentrationsschwäche auf.  Zur Bekämpfung der Müdigkeit eigent sich übrigens auch Seniorensport.

Pecannüsse helfen im Kampf gegen Grippe und Erkältung

Pecannüsse
Pecannüsse

Pecannüsse enthalten einen hohen Anteil an Zink. So deckt der Verzehr von nur sechs Pecannüssen in etwa ein Sechstel des Tagesbedarfs an Zink. Zink ist besonders wichtig für das Funktionieren der weißen Blutkörperchen, die den Kampf gegen Viren und Bakterien führen. Somit helfen Pecannüsse den weißen Blutkörperchen auch beim Kampf gegen Erkältungen oder die Grippe.

Erdnüsse helfen beim Abnehmen

Erdnüsse
Erdnüsse

Auch wenn es ein wenig eigenartig klingt, helfen das in Erdnüssen enthaltene Fett, die Proteine und die Ballaststoffe bei einer Gewichstreduktion. Forscher der Harvard University haben herausgefunden, das die Menschen, die eine Diät durchführten in der Erdnussbutter und Erdnüsse erlaubt waren, leichter ihr Gewicht halten konnten. Zudem hielten die Gewichtsabnahmen länger an als bei Menschen, die eine fettarme Diät durchgeführt haben.

Pistazien als Blutdrucksenker

Pistazien
Pistazien

Pistazien haben im Vergleich mehr Kalium als eine Banane. Das Kalium ist in der Lage den Blutdruck zu senken. Daher eignen sich Pistazien als Teil einer gesunden Ernährung dazu, den Blutdruck zu senken. Zum Thema Blutdruck senken ohne Medikamente finden sich auch viele Ratschläge in E-Books.

Mandeln helfen bei der Regulierung des Blutzuckers

Mandeln
Mandeln

Mandeln sind reich an Ballaststoffen und Magnesium. In einer Studie der Universität Toronto wurde festgestellt, das der Genuss von Mandeln die Insulinausschüttung des Körpers nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit stark abschwächt. Zudem haben Mandeln einen hohen Gehalt an Vitamin E, Phenolen und Flavonoiden, die Helfen freie Radikale abzufangen und sie zu neutralisieren. Dies sorgt unter anderem zusätzlich für eine Senkung des Cholesterinspiegels.

Haselnüsse als rundum Hilfsmittel für die Gesundheit

Haselnüsse
Haselnüsse

Haselnüsse sind unter anderem reich an einfachen ungesättigten Fettsäuren und der reichsten natürlichen Quellen des zellschützenden Vitamin E. Zudem sind sie Reich an Ballaststoffen, Magnesium, Kalzium, Zink, Biotin und Folsäure. Dieses macht sie zu einem wichtigen Bestandteil einer rundum gesunden Ernährung.

Wir möchten vorsorglich darauf hinweisen, dass der Verzehr von Nüssen in keinem Fall eine medizinische Beratung oder Behandlung durch den Hausarzt ersetzen kann. Nüsse sollten wie alle Lebensmittel in Maßen genossen werden, da sie einen hohen Fettanteil aufweisen.

1 KOMMENTAR

  1. Interessanter Artikel. Nur gut gemeint, aber nach „es heißt“, „man sagt“, „ich glaube“, „man hat herausgefunden“, kommt immer dass, nicht das.

    Es gibt im Net genug Sites über das/dass.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here