Hände richtig waschen & Keime bekämpfen

0
hände, wasser, waschen, hände waschen
Wikimedia, Thibault fr

Nach dem Gang auf die Toilette ist das Händewaschen schon lange Routine, doch auch während des Tages sollte man sich öfters von Krankheitserregern und Keimen reinigen. Nicht nur durch das Berühren von Oberflächen sondern auch durch Keime in der Luft können Erkältungen und Krankheiten eingefangen werden. Gerade Senioren können aufgrund eines eher schwachen Immunsystems sehr anfällig für Krankheiten sein. Das regelmäßige und gründliche Händewaschen kann vor solchen Infekten vorbeugen! In diesem Artikel erfahren Sie, wie man sich die Hände richtig wäscht.

Wann & wie oft waschen?

Grundsätzlich sollte man sich vor dem Essen, nach dem Toilettengang, dem Naseputzen und Husten die Hände waschen. Auch nach der Fahrt mit einem Öffentlichen Verkehrsmittel ist die Anzahl der Krankeitserreger auf den Händen sehr groß. Falls Sie auf Reisen, Ausflügen oder ähnlichem keine Möglichkeit haben die Hände zu waschen, sollten Sie Griffe ins Gesicht vermeiden. In Apotheken und mittlerweile auch vielen Supermärkten gibt es unterschiedliche Desinfektionssprays. Sie sind klein und handlich und passen daher perfekt in die Handtasche. Auch Babyputztücher oder ähnliches kann verwendet werden.

Richtiges Produkt verwenden

Wenn man vor dem Regal im Supermarkt steht, bietet sich dem Käufer eine Vielzahl an Seifen, Waschgels und antibakteriellen Seifen. Welches Produkt das richtige ist, erfahren Sie hier! Durch das häufigere Hände waschen sollte auf ein Produkt zurückgegriffen werden, welches die Haut nicht spröde und rissig macht. Achten Sie auf milde Seifen oder Gels die vom pH-Wert her mit ihrer Haut übereinstimmten (5,5). Das eigentliche Händewaschen sollte mindestens 20 bis 30 Sekunden dauern, so lange braucht es um die Kranheitserreger zu entfernen. Von Antibakteriellen Seifen wird übrigens abgeraten, sie könnten Allergien auslösen.

Wasser & Abtrocknen

Bei der richtigen Temperatur des Wassers scheiden sich die Geister, andere schwören auf heißes, die einen auf lauwarmes Wasser. Die Temperatur des Wassers spielt eigentlich keine Rolle, ob siedend heiß, lauwarm oder kalt, gewaschen ist gewaschen. Abtrocknen ist Pflicht, nur so kann vor Bakterien geschützt werden. Am besten eignen sich Einwegtücher aus Stoff oder Papier.

So wäscht man die Hände richtig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here