Fußpflege – wichtiger Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden

0
Fußpflege ist wichtig
Fußpflege ist wichtig

Gerade für Senioren ist die Fußpflege besonders wichtig. Schon über lange Zeit haben die Füße den Menschen getragen und bedürfen nun im Alter ganz besonderer Pflege. Hier sollten nicht nur ästhetische Aspekte eine wichtige Rolle spielen. Unterschieden wird bei der Fußpflege zwischen kosmetischer Fußpflege und medizinischer Fußpflege. Dadurch, dass man der Pflege der Füße ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit schenkt, lassen sich langfristig gesundheitliche Belastungen der Füße vermeiden. Neben der richtigen Fußpflege sollte auch auf geeignetes Schuhwerk geachtet werden. Dieses unterstützt optimalerweise die Füße bei ihrer täglichen Schwerstarbeit. Speziell Diabetiker müssen auf eine optimale Fußpflege achten. Da bei ihnen oftmals die Nerven aufgrund von Vorschädigungen nicht jeden Schmerzimpuls der an den Füßen Auftritt direkt an das Gehirn weiterleitet. Die Fußpflege kann, soweit man sich selbst noch in der Lage fühlt, auch allein durchgeführt werden. Hierfür finden sich verschiedenste Pediküre Sets, die diese Aufgabe erleichtern. Schon allein durch geeignete Fußpflege können Senioren einen großen Beitrag zu ihrem allgemeinen Wohlbefinden leisten.

Medizinische Fußpflege (Podologie)

Fachkräfte für medizinische Fußpflege (Podologen) arbeiten zumeist eng mit den behandelnden Ärzten oder sogenannten Fußambulanzen zusammen. Durch ihre Ausbildung verfügen Podologen über fundiertes medizinisches Fachwissen, was die Belange am und mit dem Fuß betrifft. Sie sind in der Lage bereits kleinste Probleme an und mit den Füßen zu erkennen und sofort eine weitergehende Behandlung zu veranlassen oder durchzuführen. Gerade für Patienten, die an Diabetes leiden, empfiehlt sich die medizinische Fußpflege. Zum einen sind hier oft Sehbeschwerden vorhanden die das Erkennen von erkranktem Gewebe erschweren. Zum anderen leiden viele, besonders ältere Diabetes Patienten bereits unter dem diabetischen Fußsyndrom. Durch die periphere Polyneuropathie empfinden einige Patienten in den Füßen nicht mehr in vollem Umfange. Das bedeutet, dass Sie weder Kribbeln noch Schmerzen oder Druckstellen wahrnehmen. Dies kann zu schweren Entzündungen an den Füßen führen.

Kosmetische Fußpflege (Pediküre)

Die kosmetische Fußpflege umfasst im Gegensatz zur medizinischen Fußpflege überwiegend das Kürzen der Nägel sowie das Entfernen von Hornhaut an den Füßen. Kosmetische Fußpflege wird auch als Pediküre bezeichnet. Ähnlich wie bei der medizinischen Fußpflege beginnt auch die kosmetische Fußpflege meist mit einem Fußbad und Anschließendem in Augenschein nehmen der zu pflegenden Füße. Eine kosmetische Fußpflege bietet eine gute Ergänzung zur eigenen Fußpflege.

Eigene Maßnahmen sind geeignet, die Füße zu entlasten

In Anbetracht dessen, das die Füße uns Menschen im Durchschnitt rund 160.000 Kilometer weit durchs Leben tragen, sollte man diese auch in geeignetem Maße pflegen. Eigene Mittel zur Fußpflege können dabei Fußbäder und das anschließende Einmassieren von Anti-Fußpilz Cremes sein. Günstig ist auch das Tragen von Einlagen, die den Fuß entlasten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here