E-Bikes: Fahrrad fahren mit elektrischer Tretunterstützung bringt Fahrspaß für Senioren

0
E-Bike - Fahrspaß für Senioren
E-Bike - Fahrspaß für Senioren

E-Bikes und Pedelecs entwickeln sich bei Senioren immer weiter zu einem Trend. Mit den modernen Fahrrädern, die mit Akku und Elektromotor den Fahrer beim Treten unterstützen, sind Senioren in der Lage, bei Fahrradtouren mit den Enkeln und Kindern mithalten zu können. Die E-Bikes unterstützen die Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h und geben ihnen das Gefühl, als ob ständiger Rückenwind herrscht. Mit einer Akkuladung schaffen die E-Bikes der neuen Generation Reichweiten von bis zu 120 Kilometern. Neben weiteren für Senioren geeigneten Sportarten kann auch das Fahrradfahren mit einem E-Bike die Gesundheit fördern, da die Elektromotoren den Fahrer nur unterstützen und nicht selbstständig für den Antrieb sorgen.

E-Bikes unterscheiden sich äußerlich kaum von herkömmlichen Fahrrädern

Wichtig ist, das man sich beim Kauf eines E-Bikes umfangreich über dieses informiert und wenn möglich einen Händler findet, der einen vor Ort rundum Service anbietet. Ähnlich wie herkömmliche Fahrräder, bedürfen auch E-Bikes und Pedelecs einer regelmäßigen Wartung, damit man lange Freude an Ihnen hat. Die neuen E-Bikes unterscheiden sich rein äußerlich kaum noch von herkömmlichen Fahrrädern. Zudem unterscheiden sich E-Bikes auch vom Preis her kaum noch von den Preisen, die für gute Markenfahrräder zu zahlen sind. Wer sich hinsichtlich Ausdauer beim Fahradfahren ein wenig vorbereiten möchte, der kann auf einen Pedaltrainer zurückgreifen, der die Fitness stärkt.

Wichtig ist, sich mit dem E-Bike vertraut zu machen

Ein E-Bike bringt Senioren auch einen Teil ihrer Selbstständigkeit zurück, da sie durch dieses wieder mehr am aktiven Leben teilnehmen können. Generell sollte zum Fahrradfahren immer ein Helm getragen werden, um sich im Falle eines Unfalls vor schweren Kopfverletzungen schützen zu können. Dies gilt natürlich auch für Fahrten mit einem E-Bike. Zudem sollte man sich mit dem Fahrrad mit Elektroantrieb vertraut machen, bevor man damit längere Fahrten antritt. Wichtig ist zu beachten, dass man in den Kurven nicht weiter tritt, da sonst die Geschwindigkeit zu hoch wird. Ein weiterer Tipp ist, bei jedem Anhalten den Zusatzantrieb abzuschalten. Ansonsten wird beim Anfahren zu viel Geschwindigkeit erreicht. Eine weitere Möglichkeit auch im hohen Alter fit zu bleiben ist übrigens Nordic Walking.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here