Doktor Internet – beliebt und gefährlich

0
Doktor Internet beliebt und gefaehrlich
Doktor Internet beliebt und gefaehrlich

In Zeiten, in denen sich die Wartezimmer der Ärzte immer mehr füllen, erfreut sich „Doktor Internet“ immer größerer Beliebtheit. Hier können sich nicht nur Senioren schnelle Hilfe suchen, wenn es um Gesundheit und Fitness geht. Es gilt jedoch zu bedenken, das gerade in medizinischen Fragen das Internet einen niedergelassenen Arzt in keinem Fall ersetzen kann. Doktor Internet ist nicht in der Lage den Patienten umfassend zu untersuchen und eine dementsprechende Diagnose zu stellen. Jedoch kann „Doktor Internet“ den Patienten helfen, Informationen zu ihren Krankheiten zu finden oder ihnen medizinische Fachbegriffe im Zusammenhang mit Erkrankungen zu erklären. Auch Portale, in denen Ärzte und Fachärzte verzeichnet sind, können Patienten helfen einen geeigneten Mediziner in ihrem Umfeld zu finden. Viele dieser Portale erlauben zusätzlich eine Bewertung der Mediziner. Neben diesen Portalen bieten Foren die Möglichkeit, sich Informationen zu Fitness und Wellness zu holen.

Ärzte Portale erleichtern Suche nach geeigneten Medizinern

Für Österreich bietet sich die Suche im DocFinder an, wenn es um die Suche nach seriösen Ärzten geht. Ein weiteres interessantes Portal für die Arztsuche ist MedicalReport, bei dem die Ärzte in Österreich, Deutschland und der Schweiz gesucht werden können. In Deutschland zählen die Portale Arztlotse oder der AOK Arztnavi zu den beliebten und seriösen Portalen, wenn es darum geht, einen geeigneten Mediziner zu finden. „Doktor Internet“ bietet sich oft auch dann an, wenn es darum geht, alternative Methoden zu schulmedizinischer Behandlung finden zu wollen. In unzähligen Foren teilen Patienten ihre Erfahrungen mit homöopathischen Behandlungsmethoden oder den Hausmitteln aus vergangenen Tagen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, zum einen bergen selbst verordnete Behandlungen viele Risiken in sich. Zum anderen verbergen sich hinter manchem seriös wirkenden Behandlungsvorschlag unseriöse Angebote von dubiosen Unternehmen, die nur darauf aus sind, sich an kranken Menschen zu bereichern.

Tipps zu Selbsthilfegruppen vom Hausarzt oder der Krankenkasse

Gerade Selbsthilfegruppen sind bei den Patienten von „Doktor Internet“ beliebt. Hier kann ein Erfahrungsaustausch zu den jeweiligen Krankheiten und den damit verbundenen Symptomen stattfinden. Viele Krankenkassen, Ärzte und Broschüren, die bei diesen ausliegen weisen auf geeignete Selbsthilfegruppen hin, in den sich Patienten Rat und Hilfe holen können. Beliebt ist die Hilfe von „Doktor Internet“ insbesondere dann, wenn es um die zahlreichen medizinischen Hilfsmittel für Senioren geht. So lassen sich beispielsweise umfangreiche Informationen zu Hörgeräten oder modernen Pflegebetten via Internet recherchieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here