Checkliste „Altersgerechtes Wohnen“: Dem Altersheim ein Schnippchen schlagen

0
altersgerechtes wohnen

 

Das Thema Altersheim oder altersgerechtes Wohnen im eigenen Zuhause beschäftigt viele Senioren und deren Angehörige. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Gute Altersvorsorge ermöglicht es, solange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Wer mit Köpfchen eine barrierefreie Wohnung kauft oder das Haus früh genug barrierefrei renoviert, macht sich das Leben im Alter Zuhause deutlich leichter. Doch worauf muss man achten wenn man Zuhause altersgerecht Wohnen möchte?

Die folgende Checkliste soll helfen, ein prüfendes Auge auf das eigene Zuhause zu werfen. Etwa, ob es auch dann noch bewohnbar ist, wenn man keine schweren Türen mehr aufstemmen oder Dachbodenluken erklimmen kann. Alle Tipps stammen aus Ratgebern, die von Experten in der Seniorenhilfe verfasst wurden.

Balkon & Garten:

  • Kommen Sie ohne Schwelle auf Terrasse oder Balkon?
  • Ist die Haustüre leichtgängig?
  • Ist ein elektrischer Türöffner eingebaut?
  • Haben die befestigten Wege im Garten hohe Kanten?
  • Haben die Gehwege im Garten eine Beleuchtung?

In Haus & Wohnung:

  • Sind alle Böden rutschfest?
  • Ist die Klingel laut genug?
  • Besitzen Sie einen Hausnotruf?
  • Sind Ihre Fenster und Ihre Wohnungstür einbruchssicher?
  • Sind Gegensprechanlage und Türspion eingebaut?
  • Können Sie Hausrat ebenerdig verstauen, statt in schwer zugänglichen Dachbodenluken?
  • Können Sie Aufstiegshilfen wie z.B. einen Treppenlift am Treppengeländer einbauen ?
  • Gibt es in der Küche einen Arbeitsbereich, den Sie sitzend nutzen können?
  • Gelangen Sie gut an die Oberschränke in der Küche?
  • Ist alles gut ausgeleuchtet?

Schlafzimmer:

  • Haben Sie einen Lichtschalter neben dem Bett?
  • Haben Sie genügend Abstützmöglichkeiten ums Bett?
  • Lassen sich Schränke und Schubladen leicht öffnen?

Bad und WC:

  • Haben Sie Stützgriffe an Wanne und WC in richtiger Höhe?
  • Sind die Ablageflächen in Greifhöhe?
  • Ist eine bodengleiche Dusche eingebaut, alternativ zum Baden in der Wanne?
  • Ist die Bad- /WC- Türe rollstuhlgerecht (breit genug, Schiebetür)?
  • Ist ein Duschsitz, Badewannensitz oder Wannenlift vorhanden?
  • Sind alle glatten Bodenflächen und die Wanne rutschhemmend ausgestattet?
  • Kann man den Spiegel tiefer montieren oder kippen?

Praktische Extras:

Mit diesen Tipps können Sie auch im hohen Alter noch Zuhause Wohnen und müssen nicht ins Altersheim. Doch Altengerechtes Wohnen beginnt nicht erst in der Pension. Schon beim Kauf der Wohnung oder Hausbau sollten die Bedürfnisse im Alter mit berücksichtigt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here